Corona Maßnahmen und Regeln der GoJump GmbH

Stand: 01. Juni 2020

  • Einleitung

    Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter steht – bedingt durch die Natur unserer Dienstleistung – immer an erster Stelle. Hier machen wir keine Kompromisse.

    Durch das Corona-Virus haben wir nun außerhalb unseres Sports mit zusätzlichen, ganz anderen Risiken umzugehen. Unser Betrieb arbeitet selbstverständlich stets unter Beachtung aller jeweils aktuellen behördlichen Vorschriften.

    Unsere nachfolgende Maßnahmenliste wird nach einer täglich erfolgenden Lageeinschätzung, zu der auch der regelmäßige Austausch mit einem Facharzt gehört, den Erfordernissen eines möglichst sicheren Betriebes angepasst. Natürlich sind wir auch auf die Aufmerksamkeit und Mitwirkung unserer Gäste angewiesen, damit diese Maßnahmen ihre größtmögliche Wirksamkeit entfalten können.

    Naturgemäß wird jeder Besucher sich seine eigene Meinung zur Gefährdungslage bilden müssen. Menschen, die nicht sicher sind, ob sie einer Risikogruppe angehören, raten wir vor einem Besuch unseres Sprungplatzes im Zweifel zur Einholung eines ärztlichen Rates.

    Die GoJump GmbH-Geschäftsführung

     

    Maßnahmen der GoJump GmbH für den Sportbetrieb

    Hygienebeauftragte:


    Frau Jana Nagel und Frau Nga Dieu


    Kostenfreier Bus-Shuttle Bhf. Gransee – Sprungplatz – Bhf Gransee:

       

    • Maximal 4 Fahrgäste plus 1 Fahrer (d.h. jeweils ein leerer Platz zwischen den Insassen).
    •  

    • Desinfizierung aller Handgriffe mehrmals täglich nach Checkliste.
    •  

    • Fahrt mit geöffnetem Fenster (ca. 3 min Bahnhof Gransee – Sprungplatz).
    •  

    • Tragen eines Mundschutzes ist im Bus verpflichtend.
    •  


    Auf dem gesamten Gelände und in den Gebäuden:

       

    • Desinfizierung aller nötigen Oberflächen (z. B. Türgriffe, Lichtschalter, Tische, Telefone, Manifest Tresen) mehrmals täglich nach Checkliste.
    •  

    • Regelmäßige und ausreichende Lüftung der Aufenthaltsräume.
    •  

    • Distanz von mind. 1,5 m zu anderen Gästen einhalten.
    •  

    • Umarmungen oder Händeschütteln sind zu unterlassen.
    •  


    Manifest:

       

    • Gleichzeitiger Aufenthalt im Manifest-Gebäude beschränkt auf maximal 5 Kunden.
    •  

    • Keine Anproben von Textilien durch Über-den-Kopf-ziehen.
    •  


    Bistro und Gastronomie-Außenbereich:

       

    • Beschränkung der Gästezahl im Raum durch Reduzierung der Bestuhlung.
    •  

    • Besonders sorgfältige Reinigung aller Oberflächen im Küchen- und Verkaufsbereich mehrmals täglich.
    •  

    • Erfassung aller Gäste durch Selbstauskunft mit Namen, Adresse und Telefonnummer.
    •  

    • Kaltgetränke nur aus Flaschen – keine Gläser.
    •  

    • Heißgetränke nur aus Pappbechern – keine Tassen.
    •  

    • Essen nur auf Papptellern mit Einwegbesteck.
    •  

    • Keine Befüllung von Gäste-Behältern im Bistro.
    •  


    Sanitärbereich:

       

    • Bereitstellung Flüssigseifenspender und Einmal-Papier-Handtücher.
    •  

    • Regelmäßige Reinigung aller Sanitärbereiche (Führung von Checklisten).
    •  

    • Duschen bei den Sanitärbereichen dürfen nicht benutzt werden.
    •  


    Im Hangar:

       

    • Desinfektion der Ausrüstung nach Vorgaben/Checkliste.
    •  

    • Gesonderte Markierungen für Aufenthalts- und Packbereiche beachten.
    •  

    • Aufenthalt im Hangar ist kurz zu halten.
    •  


    Flugzeug

       

    • Das Flugzeug wird nach jeweils 6 Absatzflügen gereinigt.
    •  


    Anwesenheitsliste

    Alle Sportler und Sportschüler sind verpflichtet sich bei Betreten und Verlassen des Geländes in die Anwesenheitsliste einzutragen (Manifest) und einen Gesundheitsfragebogen auszufüllen. Ohne Eintrag ist der Aufenthalt nicht möglich.
    Die Liste und den Fragebogen hat die GoJump GmbH 4 Wochen aufzubewahren, danach wird diese vernichtet.


    Persönlicher Gesundheitszustand

       

    • Bei Krankheitszeichen (e.g. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) ist der Aufenthalt des Sprunggeländes der GoJump GmbH in Gransee untersagt.
    •  


    Hygieneregel

       

    • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Handseife.
      20-30 Sekunden unter Wasser, Zwischenräume der Finger sind mit zu berücksichtigen.
    •  

    • Gern Bedienung der bereitgestellten Händedesinfektionsmittel (ersetzt nicht das Händewaschen!).
    •  

    • Niesen, Husten in die Armbeuge (möglichst mit Abstand zu Dritten).
    •  

    • Nicht Gesicht anfassen und die Schleimhäute berühren.
    •  

    • Kontakt mit häufig genutzten Flächen wie Türklinken sind zu minimieren.
    •  

    • Keine gemeinsame Nutzung/Teilung von Gegenständen wie bspw. Trink-, Essbehälter, persönliche Sprungausrüstung (z.B. Helme).
    •  


    Weg zum Flugzeug bis zur Landung:

       

    • Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten
    •  

    • Vor Einstieg in das Luftfahrzeug:
      Tragen von geschlossener und langer Kleidung, Mund-Nasen-Bedeckung sowie Handschuhe sind verpflichtend. Unter Mund-Nasen-Bedeckung zählt auch das Tragen von Helmen mit Vollvisier. Eine Abweichung ist streng untersagt.
    •  

Galerie

Skydiving Videos